Archive for the 'CHINA' Category

Jul 04 2012

“Made in China” oder einfach typisch China ;)

Published by under CHINA

Kommt mir irgendwie bekannt vor … und wundert mich irgendwie überhaupt nicht 😉

Reisebericht aus China 2012

Mehr zu unseren Erlebnissen in China könnt Ihr in der Kategorie: “Reisebericht aus CHINA” nachlesen.

Humor ist wenn man trotzdem lacht :-)

GD Star Rating
loading...

6 responses so far

Oct 14 2010

Letzter Tag im (wahnsinnigen?) ChinaUltimo dia en el loco China

Published by under CHINA

Nun ist es soweit, nach einem Monat in dem nervigsten und gleichzeitig interessantesten Land auf unserer bisherigen Weltreise, steigen wir morgen früh in den Bus und verlassen das wahnsinnige CHINA. Unser Backpacker Trip führt uns nun zu der Halong Bucht in VIETNAM.

China war wirklich atemberaubend schön, richtig lecker,immer wieder aufregend, sehr exotisch, überraschend freundlich, einfach nur lustig und aufs Neue faszinierend …
…  A B E R:
Wir sind kaum dazu gekommen es zu genießen, denn das großartige CHINA ist leider voll von wahnsinnigen Chinesen! 😉

Stellt Euch China als einen uralten, lebendigen & riesigen Baum vor, der Euch richtig imponiert und dessen  ganze Schönheit und Anmut Ihr für ein paar ruhige Augenblicke auf Euch wirken lassen wollt.
Jetzt ergänzen wir dieses Bild um ein paar Dutzend lautstarker Chinesen, die in der Baumkrone sitzen, herunterspucken und in Ihre Handys kreischen.
Am kräftigen Baumstamm hängt eine buntblinkende Leiter herunter an der ein weiteres Dutzend schwarzhaariger Kollegen Euch mit offenen Mündern anstarrend, ohne Rücksicht aufeinander gleichzeitig herauf und herunter klettern. Währenddessen wird unten am Stamm im ohrenbetäubenden Kettensägenlärm von ein paar Anzugträgern hitzig darüber diskutiert, wie man das ganze überflüssige “Holzding” schnell und kostengünstig fällen und zu Essstäbchen verarbeiten kann … :-)

Nun unsere Frage: Könntet Ihr diesen Augenblick genießen?
Nennt uns engstirnig, zu unentspannt und intolerant oder einfach nur naiv: Aber die richtig guten Dinge, wie Natur, Essen oder die Kultur in diesem Reiseland gehen in der negativen Masse der Dinge unter. Wir haben leider keinen Weg gefunden uns mit China richtig anzufreunden :-(

Trotz der vielen Kritik, können wir jedem eine Reise nach China ans Herz legen, denn dieses Land hat so viel zu bieten – vorausgesetzt Ihr steht auf Extreme. Tut Euch selber nur ein Gefallen und bucht eine organisierte Tour, die Euch ein wenig von dem chinesischen Alltags-Wahnsinn abschirmt 😉

Uns bleibt China als ein Wechselbad der Gefühle in Erinnerung.

@ SchwesterMarta: Eine letzte Frage aus China

[ad#Google Adsense]

Llego el momento de despedirse de China. Pasamos un mes en este pais, que hasta ahora fue el mas agotador pero tambien el mas interesante en nuestro viaje. Pero mañana nos subimos al autobus y nuestra proxima estacion es Halong en Vietnam.

China fue preciosa, ricisima y cada vez de nuevo excitante, muy exotica y amable …
P E R O:
No lo podiamos disfrutar por los locos chinos. 😉

Imaginad un arbol vieje, grade y precioso que os impresiona de una manera que os gustaria de disfrutar un momento mirandolo. Pero imaginad tambien que en el arbol estan unos veinte chinos hablando … no gritando por el mobil. Al lado del arbol hay una escalera iluminada con luces de colores y otros veinte chinos estan subiendo y bajando todos al mismo tiempo sin tomar nota de los otros. Y debajo del arbol hay unos chinos en traje, que estan discutiende como se puede tumbar este coso de madera y convertirlo en palillos de comer … :-)

Y ahora nuestra pregunta: Podriaeis disfrutar de este momento?
Podeis decir que somos intolerantes, que no tenemos humor o lo que sea. Perso las cosas buenas de China, los paisajes, la comida, la naturaleza o la cultura se hunden por todas las cosas negativas.
Asique no fuimos capaz de hacer mucha amistad con China. :-(

Pero aun asi, o tambien si decimos que hay muchas cosas negativas, recomendariamos a todos de hacer un viaje a la China. Pero os haceis un favor, si viajeis aqui con una agencia que os organiza todo, y que os de la posibilidad de retirarse de la locura normal de cada dia. 😉

[ad#Google Adsense]

GD Star Rating
loading...

3 responses so far

Oct 11 2010

Haochi! (dt. Lecker!)Haochi! (es. Rico!)Haochi! (en. Yummy!)

Published by under CHINA,Kulinarisches

Der arme Konrad hat sich einen richtig ordentlichen Schnupfen eingefangen.
OK, wenn es nach ihm geht ist es ein chinesischer Killer-Virus … es kann halt keiner so leiden wie ein kranker Mann. 😉

Er ist also von mir zur Bettruhe verdonnert worden und ich habe die Zeit genutzt, um meinem Hobby nachzugehen: Ein Kochkurs!
Da ich in Guilin keine solchen Angebote gefunden habe, aber Yangshuo eine Kochschule hat, habe ich dort einen Kurs gebucht, einen Ort zum Abholen ausgemacht (bei Mc Donalds … welch Ironie!) und bin gestern morgen in aller Herrgottsfrühe 1,5 Stunden mit dem Bus dorthin gefahren. Leider bin ich von niemanden abgeholt worden, und so stand ich da und dachte: “Da wollte ich in die Zubereitung chinesischer Kochkunst eingewiesen werden, und jetzt habe ich nix außer die Option auf Cheeseburger und Pommes? Das hat ja super geklappt!
Genervt spazierte ich also durch Yangshuo um zumindest ein paar Frust-shopping-Kleider zu erstehen. Dabei habe ich dann aber – oh Wunder– eine andere Kochschule gefunden!!!! Cloud 9 ist ihr treffender Name, heißt soviel wie Wolke sieben und ich wurde auch sofort auf diese befördert.
Der Kochkurs am Morgen hatte zwar schon begonnen, aber ich durfte einfach dazustoßen. Und es hat solchen Spaß gemacht! Alles war so nett gemacht und ich habe es richtig genossen, mal wieder selbst den Kochlöffel zu schwingen. Neben dem richtigen Umgang mit dem WOK, Hackebeil, den unterschiedlichen Schnippel-Techniken, hat die Kursleiterin ganz kleinschrittig gezeigt, wie die Gerichte gewürzt werden.
Und zum ersten Mal in meinem Leben, haben meine chinesischen Speisen auch wirklich chinesisch und nicht nur nach Soja-Soße geschmeckt!
Es gab Teigtaschen, Schweinefleisch süß-sauer und gemischtes chinesisches WOK-Gemüse.

War alles sehr lecker, wenngleich diese Speisen nicht grade zu meinen Lieblingsgerichten gehören (ich kann einfach keine Teigtaschen mehr sehen … basta, und die ganze süß-sauere Nummer ist auch nicht soooo mein Fall).
Deshalb habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen, auch noch den Nachmittagskurs zu belegen. Da konnte ich dann nämlich mitentscheiden, was gekocht wird, und wir haben in der Gruppe ein paar meiner bisherigen Lieblingsgerichte auf der Reise nachgekocht:
Gebratene Langbohnen mit Knoblauch, Chili und Szechuan-Pfeffer, Kung Pao Hähnchen und die lokale Spezialität Bier-Fisch. Das ist alles dann so richtig, richtig lecker gewesen, und Ihr könnt Euch schon einmal darauf freuen, wenn ich die Gerichte zu Hause nachkochen werde! Hier noch ein paar Impressionen, damit Euch das Wasser im Munde zusammen läuft!
Hihi, gemein, oder?

Bilder vom Kochkurs in China Yangshuo

Noch ein Tipp am Rande: Die chinesische Küche ist von Region zu Region sehr unterschiedlich. Hier in Guilin ist sie eher … naja … öde, außer man steht auf Reisnudeln, die sich ein bisschen wie Schnodder anfühlen.
Die bisher leckersten Gerichte, die wir kennen gelernt haben, waren alle aus Szechuan (die Langbohnen, das Hühnchen, der Szechuan Hot-Pot …), wer nicht warten will bis ich zurück bin um diese kulinarischen Köstlichkeiten zu probieren, der kann ja mal in diesem Kochbuch stöbern:

El pobre Konrad se cojio un buen resfriado.Bueno, si es por el es un virus-matador chino … esque nadie puede sufrir como un homre enfermo! 😉
Mientras que el tiene que quedarse en cama yo decidi de hacer un curso de cocina. Pero como en Guilin no encontre un curso asi, tuve que reservar una plaza en una escuela de cocina en Yangshou. Quedamos en que alguien me iba a recoger en Mc Donalds (vaya ironia!), y asi me levante ayer super temprano por la mañana para ir 1,5 h en bus a Yangshuo. Llegado alli, nadie me recogio en nunguna parte. Y yo me quede pensando: “Queria aprender algo sobre preparar buena comida china, y ahora lo que me queda es tomar una hamburguesa con patatas fritas??? Esto no puede ser todo!” Algo enfadada me fui a pasear por la cuidad para comprarme al meos unos vestidos, pero de repente me di cuenta de otra escuela ofreciendo cursos de cocina. Y asi pregunte si podia asistir a alguno de ellos, y no fue ningun problema, tambien si ya habia empezado uno. Que bien lo pase! La profesora nos enseño todo tan bien, y por primera vez en mi vida los platos chinos que cocine estaban bien sabrosos y no solo con sabor a salsa de soja.
Hizimos algo como empanadillas al vapor, carne de cerdo agridulce y verdura mixta.

Todo estaba muy rico, tambien si los platos no son mis preferidos (realmente no necesito cosas agridulces). Pero como lo pase tan bien, decidi, hacer otro curso el mismo dia, porque asi tambien podia decidir, que es lo que vamos a cocinar. Y asi hizimos unos de mis platos preferidos que conozimos en este viaje: Judias con chili, pimienta de Sechuan y ajo, pollo Kung Pao y pescado con cerveza. Aqui unas impresiones:

Bilder vom Kochkurs in China Yangshuo

GD Star Rating
loading...

3 responses so far

Oct 08 2010

Friedensnobelpreis 2010 geht an den Chinesen Liu Xiaobo

Published by under CHINA

… und keiner kriegt es hier in China mit :-(


© AFP

GD Star Rating
loading...

2 responses so far

Next »


Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de