Feb 14 2010

ReiseplanungPlaneando el viajeTravel planning

Published by

Die Weltreise Planung beginnt …

Man, sind wir uns cool vorgekommen als fest stand, dass wir die Weltreise machen. Nur hatten wir bisher noch gar keinen Schimmer wie das ganze überhaupt funktionieren soll. Wie das heute nun einmal so ist, war unser erster Infopunkt das Internet. Also erst einmal schauen, was das Netz zu dem Thema so hergibt.

Ergebnis: Jede Menge!
Wir sind ja nicht die einzigen, die a) so etwas machen und b) die Netzgemeinde darüber in Kenntnis setzen.
Und je mehr man liest, desto mehr denkt man: OH GOTT, worauf haben wir uns denn da eingelassen?!?!
Zwischen Reiserouten und Visumsanträgen, Ausrüstung und Krankenversicherung, Wohnungsauflösung und Traveller-Checks sieht man schnell den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Unsere Reaktion: Erst einmal nix tun!
Rechner runterfahren und nur davon träumen, dass wir bald unterwegs sein werden. Nur nachzudenken kommt auf jeden Fall entspannter! Jetzt aber mal im Ernst: Wenn man selbst noch keine ungefähre Idee von der Reise hat, endet die Internet-Suche schnell wie die Suche nach der Diagnose einer Krankheit. Man liest 1000 Beiträge von 1000 Menschen, die es alle besser wissen und sich in Horrorszenarien übertreffen.
Hallo?? Dabei sollte das ganze doch Spaß machen!
Wir haben also erst einmal beschlossen uns zu überlegen, in welche Richtung die Weltreise gehen soll, zu recherchieren, was wir für ein Budget benötigen und uns selbst erst einmal klar zu werden, was wir überhaupt wollen …

Die Weltreiseplanung in groben Zügen

Das große Ziel heißt Asien! Das stand schon ziemlich früh für uns fest. Insbesondere China und Thailand sind für uns unumgängliche Länder. Einen genauen Grund können wir eigentlich nicht nennen. Es ist einfach die freudige Erwartung des Kulturschocks, die uns anzieht. Wenn wir dann schon einmal in der Ecke sind,  nehmen wir natürlich auch Indonesien mit, und damit sind wir ja quasi schon in Australien. Wer Australien sagt muss auch Neuseeland sagen. Und schwupp hatten wir den Plan. Irgendwie müssen wir natürlich auch noch nach China kommen, und da wir versuchen wollen so wenig wie möglich zu fliegen, kommen wir über Russland … mit der Transsibirischen Eisenbahn: Gaaaaanz großes Kino :-)

Wenn wir also ehrlich sind war die Planung des ganzen einfach ein Bauchgefühl. Erst im Anschluss daran haben wir erneut im Internet nach konkreteren Infos gesucht.

Reisezeit

Da wir nun ungefähr wussten, wo es hingehen soll, konnten wir auch die beste Reisezeit für die Länder checken. Wenn wir das clever anstellen, können wir die meiste Zeit mit gutem Wetter unterwegs sein. Dafür muss die Reise aber im Sommer beginnen. Für uns bedeutete das, dass wir ca. 1 Jahr für die Planung und vor allem für das Füllen der Reisekasse hatten.

Money makes the world go round

Wie viel Geld benötigt man am Tag in der Mongolei? Und in China? In Australien? 3 Fragen, 100 Antworten. Immer wieder heißt es, dass es von so vielen Faktoren abhängt. Was für ein Standard wählt man, reist man mit dem Flieger oder per Bus und Bahn, raucht man, möchte man die ganze Zeit Party machen und ausgehen, ernährt man sich nur noch von Wasser und Brot… Alles beeinflusst natürlich den Geldbeutel. Da Konrad und ich natürlich nur in 4*+ Hotels nächtigen wollen und auf unserem Speiseplan grundsätzlich nichts anderes dulden als Champagner und Austern, haben wir beschlossen viel zu sparen!!!

Nee, jetzt mal im Ernst…
wir wollen natürlich günstig reisen, aber man kann tatsächlich nur gaaaaanz grobe Aussagen finden, an denen man sich orientieren kann. In einem Blog haben wir eine Reiseberechnung von einer Reise, ähnlich der unseren, gefunden. Die zwei Personen haben 25.000 EUR ausgegeben. Eine Hausnummer, die wir ab dem Zeitpunkt im Hinterkopf hatten und uns deshalb jede neue Ausgabe überlegt haben.

Ein Kinobesuch mit Popcorn sind zwei Tage Thailand

Diesen Tipp haben wir auch im Netz gefunden. Man soll anfangen, seine Ausgaben umzurechnen in Tage, die man dafür im Ausland verbringen kann. So sind die 20 EUR für ein Kinobesuch vielleicht tatsächlich zwei Tage in einem unheimlich interessanten Land! Und plötzlich sieht man alles mit anderen Augen …
Selbst ich bin sparsam geworden und habe in meinem ganzen Leben wohl nicht so wenig Geld für Blödsinn ausgegeben. Der siebte Lipgloss blieb einfach mal im Ladenregal liegen und auch die neue Winterjacke musste nicht sein. Die drei, die ich hatte haben schließlich auch gereicht und hey: eine neue Winterjacke sind 3 Tage Australien!!!! Und da brauche ich ja auch keine Winterjacke. Super, wenn einem die Entscheidungen auf einmal so leicht fallen.

Reisedauer

Uns schwebt 1 – 1,5 Jahre Weltreise vor. Die tatsächliche Grenze wird uns allerdings durch unser Budget gesetzt. Wir werden demnach so lange reisen, wie wir lustig sind und das Geld reicht. Und zur Not können wir ja auch unterwegs arbeiten. Lasst Euch also genauso wie wir überraschen, wie lange wir unterwegs sein werden!

Weltreise Planung als Checkliste:

Direkt nach der Entscheidung:
– Anfangen zu sparen
– Infos zu Ländern sammeln
– Engsten Freunden Bescheid geben
– Körperliche Fitness verbessern

Ca. 1 Jahr vor der Reise:
– Reiseziele konkretisieren
– Reisezeit beurteilen
– Infos zu Visa, Krankenversicherung und benötigten Impfungen einholen
– So viele Infos, wie möglich durch Reiseführer und Internet sammeln

Ca. 6 Monate vor der Reise:
– Familie und alle anderen einweihen, die es noch nicht wissen
– Mit Impfungen anfangen
– Übersicht über laufende Verträge und deren Kündigungsfristen schaffen
– Mit dem Einkauf der Ausrüstung beginnen

Ca. 3 Monate vor der Weltreise:
– Verträge Kündigen
– Wohnung kündigen
– Wohnungsauflösung vorbereiten (Flohmarkt, Freunde fragen ob sie etwas haben wollen etc.)
– Visa beantragen
– Reisepass beantragen, falls der nicht mehr lange gültig sein sollte
– Noch mehr Ausrüstung kaufen
– Termine bei Ärzten (Hausarzt, Frauenarzt, Zahnarzt…) machen um sich noch einmal durch checken zu lassen oder Dinge zu erledigen, die man auf die lange Bank geschoben hat (so wie ich mit 2 Kronen)
– Auslandskrankenversicherung abschließen
– Reisekonto und Kreditkarte beantragen

Ca. 2 Monate vor der Reise:
Weltreise Blog anlegen
– Ablaufplan für die letzten Dinge anfertigen (Wohnung auflösen, Umzug bzw. Einlagerung der Dinge, die man benötigt, Arbeitsvertrag kündigen etc.)
– Eine Liste mit einen Haufen Papierkram anfertigen, der zu erledigen ist. Von Adressen sammeln bis letzte Einkaufsliste, besorgen eines Internationalen Führerscheins und Nachsendeantrags. Zu dieser Zeit schwirren einem 1000 Sachen durch den Kopf um die man sich kümmern muss. Listen helfen tatsächlich den Überblick zu behalten.

Ca. 1 Monat vor der Weltreise:
– Zur Abschiedsparty einladen
– Letzte Impfungen erledigen, Besorgungen machen, Ausrüstung komplettieren, Wohnungseinrichtung verkaufen

Ca. 3 Wochen vor der Reise:
– Abschiedsparty feiern
– Rucksack probe packen und die Hälfte der gekauften Ausrüstung überdenken. 😉
– Homebase einrichten, soll heißen wichtige Dokumente einscannen, kopieren etc. und jemanden suchen, dem man diese Dinge anvertrauen kann, falls etwas passiert.

Kurz  vor der Reise:
– Baldrian kaufen um mit der Aufregung zurecht zu kommen
– Wohnung auflösen, Kartons zum Einlagern packen
– Sich von allen verabschieden und abwarten, dass es los geht …

… eigentlich recht unspektakulär so eine Weltreiseplanung, oder?
Wir waren selbst erstaunt, wie einfach einem die Dinge von der Hand gingen. Auch wenn es viel war, und wir hier bestimmt nicht jede Kleinigkeit aufgeführt haben.

Wenn erst die Entscheidung zu einer Weltreise steht, findet sich der Weg von allein. 😉


“In zwanzig Jahren wirst Du mehr enttäuscht sein über die Dinge die Du nicht getan hast, als über die Dinge, die Du getan hast. Also wirf die Leinen los. Verlasse den sicheren Hafen. Lass den Passatwind in Deine Segel wehen.
Erforsche. Träume. Entdecke.”
MarkTwain

Empezamos el plan…

Nos sentimos increiblemente chulos al tomar la decision de hacer una vuelta al mundo. Solo que hasta ahora no teniamos la mas minima idea como hacer esta vuelta. Y hoy en dia es lo mas normal de meterse en internet para informarse. Y asi lo hicimos con el resultado, que hay cantidad para leer poque a) no somos los unicos que hacen una cosa asi y b) no somos los unicos que lo reportan en internet.

Y cuanto mas leiamos, mas pensabamos: DIOS MIO…. en que nos hemos metido?!?!?! Tantas informaciones sobre todos los paises del mundo, informaciones sobre utilaje, seguros, dejar el piso, visas, cuentas para el viaja… no sabiamos en donde empezar.

Nuestra reacion: No hacer nada! Apagar el ordenador y seguir soñando que prontro estaremos por alli, en algun sitio en el mundo.

Pero en serio: Despues de tantas informaciones decidimos, de pensar qual seria nuestro preferido viaje para estar en claro, que es, lo que queremos hacer.

A donde vamos?

El gran destino es Asia! En eso estabamos muy rapido de acuredo. Sobre todo la China y Thailandia son paises, que queremos visitar. Estamos muy curiosos de conocer estas culturas completamente diferentes. Y si ya estamos por alli, claro que tambien viajaremos a Indonesia con lo que ya estamos en Australia y Nueva Zelanda. Y pumba… ya teniamos nustro plan de viaje.Solo que aun teniamos que pensar, como llegar a la china. Como solo queremos volar lo menos que pueda ser, vamos a ir en tren por Russia y Mongolia en el tren transibirico!!!

Ahora que sabiamos, que era lo que quremos, empezamos a informarnos mas concretos sobre los paises.

Quando viajar

Hemos mirado qual es el mejor timpo para viajar en los paises que queremos ver. Si tenemos un poso de suerte viajaremos toto el tiempo en verano. Eso queria decir, que tenemos que empezar nuestro viaje en verano desde Alemania. Asique nos quedaba un año para ahorrar dinero y sequir planeando todo.

Money makes the world go round

Qunto dinero se necesita para un dia en Mongolia? Y en la China? En Australia? Uns pregunta y 100 respuestas porque todo depende de muchas cosas. Qual es el estandar elegido, se viaja con avion o con bus y tren, se quiere festear mucho, solo se come pan….Todo influye la cantidad de dinero necesitado. Y como Konrad y yo solo dormimos en hoteles con minimo 4 estrellas y solo comemos caviar con champan teniamos que ahorrar mucho! 😉

Ja,ja…ahora en serio: queremos viajar con poco dinero. Pero aun asi solo encontrabamos pocas informaciones sobre la cantidad con la que teniamos que contar. En una pagina web alquien, que habia hecho un vijae parecido al nuestro, conto, que habia gastado unos 25.000 EUR. Una suma que queriamos alcanzar y por eso empezamos a mirar nuestras cuentas y nuestros gastos.

Una visita en el cine con palomitas son dos dias Thailandia

Este consejo tambien lo encontramos en internet. Un chico dijo, que hay que poner en frente quantos dias se puede pasar en un pais, si uno esta en punto de hacer un gasto tonto. Quiere decir, que los 20 EUR que se gastan en el cine peden ser dos dias en Thailandia. Y derepente uno ve todo por otros ojos.

Hasta yo empeze a ahorrar como una loca, y nunca en mi vida gaste tan poco dinero en tonterias. El septimo brillo de labios quedaba en el comercio, y tampoco necesitaba una nueva chaqueta de invierno. Las tres que tenia tambien me llegaban y hey… una chaqueta de invierno son 3 dias en Australia, y alli no necesito chaqueta. 😉

Que bien, cuanto las decisiones son tan simples!

La duracion del viaje

Pensamos en estar 1-1,5 años en camino. No tenemos dia concreto para regresar. El fin del viaje solo va a ser el fin de nuestros ahorros. Y tambien podemos trabajar en el camino. Asique, ya veremos quando regresaremos.

Planning the travel begins …

We thought we were really cool from the moment we took the decision to make a world trip. But until that time, we didn´t really have a clue what that meant. So we first had a look to the internet. Let´s see, which informations the WWW offers!
Conclusion: A lot! As we aren´t the only ones who a) make such a trip and b) tell about it online. And the more we read, the more we thought: OH MY GOD, where did we got into?!?!?!?
In between travel routes, visa applications, equipment, health ensurance and traveler-cheques there comes a time when one can´t see the relevant informations any more.
Our reaction: Doing nothing! Shutting down the computer and dreaming about beeing soon on a wonderfull trip. Only thinking about it, is definetly much more relaxing!
But honestly: When you don´t really have an idea of the journey searching informations online is like searching online for a diagnosis of a desease. You can read storys of 1000 people each telling something different but be sure to read just horror-storys.

Hello?? This was supposed to be fun!

This is why we decided to think about, in which direction we would like to go, to look up what budget we need for the trip and to think about what we want to experience …

The planning along general lines

The big intetion is Asia! We knew this quite early. In particular China and Thailand are countries, we don´t want to miss. We can´t really tell you why. It is the curiosity of experiencing another culture that attracts us. And beeing in this region we also want to got to Indonesia, which means beeing sooo close to Australia. And who goes to Australia has to go to New Zeland. And there you are … we had a plan!
Of course we have to get somehow to China. And as we will try to use the plane the less we can, we want to go there via Russia and the transsiberian Railway.

So the plan of the trip was more a matter of instinct than anything else. After that we started again to look online for concrete informations.

When to travel

Now that we knew where we wanted to go, it was possible to look for the best trevel season for each country. If we´re doing it clever, we will be able to travel all the time with good weather. But therefore we have to stard the trip in summer. This meant, that we had abot 1 year to fix the journey and to save enough money.

Money makes the world go round

How much money do you need for one day in Mongolia? And China? Australia? 3 questions, 1000 answers. It all depends on so many things. Which standard do you choose, are you traveling by plane, bus or train, do you smoke, do you think of having lots of nightouts or do you want to live just having water and bread … Everything influences the budget.
As Konrad and I do only sleep in 4*+ Hotels and we only accept champagne and oysters on our menue, we decided to save a lot of money!!!

OK, just kidding … of course we want to travel quite cheap, but you can only get soooo vague informations about the needed budget. In one bloq we found two persons, who made a simelar journey to ours, and they spended 25.000 EUR. This was the budget we had in mind and we tried to save. From that point, we were thinking twice before spending money.

Going to the cinema and having popcorn are two days in Thailand

We found this advice also online. You should beginn to calculate your spendings in days, you could stay abroad for that amount of money. This means that the 20 EUR you would spend for going to the cinema might be two days you can spend in an incredibly interesting country. And then you start to to everything from an other angle …
Even I started to act economically. And I have never ever spend so less money for stupid things. I just left the 7th lipgloss in the drugstore and I didn´t buy a new winterjacket. The three that I had were enough and hey: a new winterjacket means 3 days in Australia!!! And I don´t need a winterjacket in Australia! Great, when it is so easy to take decisions!

Length of travel

We are thinking about traveling for 1-1,5 years. But it all depends on the budget. This means, that we don´t have a timetable when we have to get back. We will just be traveling as long as we enjoy and we still have money.

GD Star Rating
loading...

7 responses so far

7 Responses to “ReiseplanungPlaneando el viajeTravel planning

  1. flohon 01 Jul 2010 at 10:27

    Hallo Ihr Beiden,

    ich bin zufällig auf Eure Seite gestoßen und bin schwer begeistert. Ich fiebere mit Euch mit, da ich selbst vor etwas über einem Jahr das gleiche erleben durfte.
    Ich drücke Euch die Daumen und werde mit Sicherheit noch das ein oder andere Mal vorbeischauen.

    All the best,

    Floh

  2. Oliver Adamy / Theda-Henrike Schlimmeon 13 Jul 2010 at 07:31

    Hallo ihr Zwei!

    Wir wünschen euch auf eurer WEITREISE noch mal alles erdenklich Gute! Passt auf euch auf und kommt gesund wieder!

    Oliver und Theda

  3. hazelon 27 Jul 2010 at 21:02

    hello ihr süßen,bin bei euch….alles liebe.

  4. karolinaon 25 Nov 2010 at 18:09

    Halo

    Pozdrawiamy z Polski!!!
    Bawcie sie dobrze, śledzimy waszą trase.
    Czekamy na zdjecia na http://www.wyjadacze.pl :)
    Sciskamy i do zobaczenia.

  5. Jennyon 01 Dec 2010 at 23:04

    Hi, Ihr beiden,

    verfolge mit großem Interesse Eure vergnüglichen Reiseberichte.
    Bei meinem Freund und mir geht es Anfang Januar los und so langsam wird es wirlich ernst … Wir starten in Thailand und wollten ein paar Monate durch Südostasien touren, bevor es nach Australien und Neuseeland und anschließend nach Südamerika geht. Vielleicht läuft man sich ja über den Weg, die Welt ist ja schließlich ein Dorf ;o). Würde mich auf jeden Fall freuen, Euch mal kennenzulernen … wo auch immer.
    Viel Spaß noch!

    Liebe Grüße
    Jenny

  6. Artis u. Renate Lehnon 18 Jan 2011 at 08:37

    Hallo ihr beiden,

    euer Blog ist wirklich interessant! Wir haben vor Mitte 2012 zu starten und freuen uns schon tierisch! Euch noch eine gute Reise, wir werden sicherlich noch öfter auf der Page vorbeischauen, weil wir fast identische Reiseziele haben :-)

    Ganz liebe Grüße Artis & Renate

  7. Sabine Meyeron 23 Mar 2011 at 15:14

    Hallo Ihr Beiden,
    habe gerade eure Reiseplanung gelesen, denn man sucht ja bei der eigenen Planung nach Sachen, die man evt vergessen hat. Wir sind nun in der Phase, in der wir Baldrian kaufen sollten, denn in 5 Wochen geht es los. Ich werde, wenn wir in den Regionen landen, sicher noch eure Reiseberichte lesen. Jetzt ist leider keine Zeit.
    Ganz viel Spaß noch und eine gute Reise!
    Sabine

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply


Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de