Oct 11 2010

Haochi! (dt. Lecker!)Haochi! (es. Rico!)Haochi! (en. Yummy!)

Geschrieben von in Kategorie CHINA,Kulinarisches

Der arme Konrad hat sich einen richtig ordentlichen Schnupfen eingefangen.
OK, wenn es nach ihm geht ist es ein chinesischer Killer-Virus … es kann halt keiner so leiden wie ein kranker Mann. 😉

Er ist also von mir zur Bettruhe verdonnert worden und ich habe die Zeit genutzt, um meinem Hobby nachzugehen: Ein Kochkurs!
Da ich in Guilin keine solchen Angebote gefunden habe, aber Yangshuo eine Kochschule hat, habe ich dort einen Kurs gebucht, einen Ort zum Abholen ausgemacht (bei Mc Donalds … welch Ironie!) und bin gestern morgen in aller Herrgottsfrühe 1,5 Stunden mit dem Bus dorthin gefahren. Leider bin ich von niemanden abgeholt worden, und so stand ich da und dachte: “Da wollte ich in die Zubereitung chinesischer Kochkunst eingewiesen werden, und jetzt habe ich nix außer die Option auf Cheeseburger und Pommes? Das hat ja super geklappt!
Genervt spazierte ich also durch Yangshuo um zumindest ein paar Frust-shopping-Kleider zu erstehen. Dabei habe ich dann aber – oh Wunder– eine andere Kochschule gefunden!!!! Cloud 9 ist ihr treffender Name, heißt soviel wie Wolke sieben und ich wurde auch sofort auf diese befördert.
Der Kochkurs am Morgen hatte zwar schon begonnen, aber ich durfte einfach dazustoßen. Und es hat solchen Spaß gemacht! Alles war so nett gemacht und ich habe es richtig genossen, mal wieder selbst den Kochlöffel zu schwingen. Neben dem richtigen Umgang mit dem WOK, Hackebeil, den unterschiedlichen Schnippel-Techniken, hat die Kursleiterin ganz kleinschrittig gezeigt, wie die Gerichte gewürzt werden.
Und zum ersten Mal in meinem Leben, haben meine chinesischen Speisen auch wirklich chinesisch und nicht nur nach Soja-Soße geschmeckt!
Es gab Teigtaschen, Schweinefleisch süß-sauer und gemischtes chinesisches WOK-Gemüse.

War alles sehr lecker, wenngleich diese Speisen nicht grade zu meinen Lieblingsgerichten gehören (ich kann einfach keine Teigtaschen mehr sehen … basta, und die ganze süß-sauere Nummer ist auch nicht soooo mein Fall).
Deshalb habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen, auch noch den Nachmittagskurs zu belegen. Da konnte ich dann nämlich mitentscheiden, was gekocht wird, und wir haben in der Gruppe ein paar meiner bisherigen Lieblingsgerichte auf der Reise nachgekocht:
Gebratene Langbohnen mit Knoblauch, Chili und Szechuan-Pfeffer, Kung Pao Hähnchen und die lokale Spezialität Bier-Fisch. Das ist alles dann so richtig, richtig lecker gewesen, und Ihr könnt Euch schon einmal darauf freuen, wenn ich die Gerichte zu Hause nachkochen werde! Hier noch ein paar Impressionen, damit Euch das Wasser im Munde zusammen läuft!
Hihi, gemein, oder?

Bilder vom Kochkurs in China Yangshuo

Noch ein Tipp am Rande: Die chinesische Küche ist von Region zu Region sehr unterschiedlich. Hier in Guilin ist sie eher … naja … öde, außer man steht auf Reisnudeln, die sich ein bisschen wie Schnodder anfühlen.
Die bisher leckersten Gerichte, die wir kennen gelernt haben, waren alle aus Szechuan (die Langbohnen, das Hühnchen, der Szechuan Hot-Pot …), wer nicht warten will bis ich zurück bin um diese kulinarischen Köstlichkeiten zu probieren, der kann ja mal in diesem Kochbuch stöbern:

El pobre Konrad se cojio un buen resfriado.Bueno, si es por el es un virus-matador chino … esque nadie puede sufrir como un homre enfermo! 😉
Mientras que el tiene que quedarse en cama yo decidi de hacer un curso de cocina. Pero como en Guilin no encontre un curso asi, tuve que reservar una plaza en una escuela de cocina en Yangshou. Quedamos en que alguien me iba a recoger en Mc Donalds (vaya ironia!), y asi me levante ayer super temprano por la mañana para ir 1,5 h en bus a Yangshuo. Llegado alli, nadie me recogio en nunguna parte. Y yo me quede pensando: “Queria aprender algo sobre preparar buena comida china, y ahora lo que me queda es tomar una hamburguesa con patatas fritas??? Esto no puede ser todo!” Algo enfadada me fui a pasear por la cuidad para comprarme al meos unos vestidos, pero de repente me di cuenta de otra escuela ofreciendo cursos de cocina. Y asi pregunte si podia asistir a alguno de ellos, y no fue ningun problema, tambien si ya habia empezado uno. Que bien lo pase! La profesora nos enseño todo tan bien, y por primera vez en mi vida los platos chinos que cocine estaban bien sabrosos y no solo con sabor a salsa de soja.
Hizimos algo como empanadillas al vapor, carne de cerdo agridulce y verdura mixta.

Todo estaba muy rico, tambien si los platos no son mis preferidos (realmente no necesito cosas agridulces). Pero como lo pase tan bien, decidi, hacer otro curso el mismo dia, porque asi tambien podia decidir, que es lo que vamos a cocinar. Y asi hizimos unos de mis platos preferidos que conozimos en este viaje: Judias con chili, pimienta de Sechuan y ajo, pollo Kung Pao y pescado con cerveza. Aqui unas impresiones:

Bilder vom Kochkurs in China Yangshuo

GD Star Rating
loading...

3 responses so far

3 Responses to “Haochi! (dt. Lecker!)Haochi! (es. Rico!)Haochi! (en. Yummy!)

  1. Die SchettlOrson 11 Oct 2010 at 21:09

    Hey Süße,

    yummie – Du sadistisches Stück machst uns Langnasen die Nase also noch ein bischen länger, na toll!!! Also ich nehme einmal alles, halt: außer Schnoddernudeln, Hühnchenfüße, Stinkeeier und den anderen eckligen Kram! Freue mich schon auf die Chefkoch-China-Abteilung, bin ein totaler China-Kochhorst…werde ich also jetzt mal angehen das Projekt. Erste Frage an den Profi: wie schneide ich die Langbohnen?

    Dicken Knutsch und fetten Drücker

    Karin :-)

    GD Star Rating
    loading...
  2. CreAm-SodAon 12 Oct 2010 at 11:56

    haaach~
    Jetzt muss ich doch mal einen Kommentar schreiben…
    Es ist einfach unglaublich (und sehr unterhaltsam ;D) was ihr euch alles traut! (… verfolge den Blog dann doch schon was länger, habe mich allerdings noch nie zu einen Kommentar durchgerungen… was mir im Nachhinein sogar richtig leid tut…) Mit jedem weiteren Blogeintrag bekomme ich mehr Lust auf Reise, Essen und Kochen!
    Und ich kann dich gut verstehen, dass Schnoddernudeln nicht immer das Schwarze vom 1000 jährigen Ei ist! Wobei ich mir in China doch arg die Zunge am Szechuan Essen verbrannt hab… aber lecker war es trotzdem! *___*
    Ich freu mich schon sehr auf den nächsten Eintrag und gute Besserung an den armen, schwer leidenen Konrad ;D

    LG

    Ein neuer Fan namens Karo

    GD Star Rating
    loading...
  3. Nicoleon 13 Oct 2010 at 08:20

    Ein Moinmoin in das Land der aufgehenden Sonne (hier ists nebelig wie in England..)!
    Ich kann dazu nur sagen: Ich freu mich auf den nächsten Bericht bei Chefkoch, liebe Natalia!!! Auch wenn ich per Blog neugierig diverse Berichte übers Essen verfolge: Im Bericht bei Chefkoch ist es doch wieder was neues und interessantes, wie machst du das?? Hab grad beschlossen, dass es am Wochenende (nach 2 Tagen Omas Kartoffelsalat mit Bockwurst) GANZ BESTIMMT was chinesisches geben wird!! Okay, Teigtaschen sicher nicht, aber es gibt ja noch viel andere Auswahl 😉 !
    Bleibt und werdet gesund und pflegt eure Geschmacksnerven!

    Liebe Grüße
    Nicole

    GD Star Rating
    loading...


Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de