Jan 24 2011

Meeresfrüchte Massaker

Geschrieben von in Kategorie Kulinarisches,Thailand

Was für ein Abend …

Da es unsere letzte Nacht auf der Insel war, haben wir beschlossen uns noch einmal richtig etwas zu gönnen und sind nach Bang Bao gefahren – ein Inselabschnitt, der für seine Meeresfrüchte berühmt ist.

Marta und Konrad haben es sich nicht nehmen lassen die Tierchen, die wir verspeisen wollten selbst auszusuchen.
Und wie das nun einmal so ist, wenn man die beiden kurz unbemerkt lässt, nahm die Katastrophe ihren Lauf. Beide haben wohl unisono gemeint, dass sie nicht irgend einen Langostino haben wollen, sondern wahre Kämpfer.
Vornübergebeugt über die großen Aquarien haben sie somit nach dem Ausschau gehalten, der sich nicht so einfach seinem Todesurteil hingibt. Aber sie haben nicht mit einer so ausgeprägten Kampflust gerechnet, als einer der Langostinos aus dem Aquarium sprang und zielsicher Martas Zeh mit einem fiesen, am Kopf befindlichen Stachel angriff, durchbohrte und für sofortigen Blutfluss sorgte.

Hinzu kam noch allgemeine Panik und die Gewissheit, dass man sich luxuriöses Essen hart verdienen muss. Aber da die Restaurant Besitzer sofort mit Alkohol und Betaisodona zur Stelle waren, vermuten wir, dass so etwas öfter passiert?

Trotz dieser Verletzung, oder gerade deshalb, haben wir uns das köstliche Mahl (Riesen-Langostinos mit Knoblauch, Krabben mit grünem Pfeffer und gratinierte Muscheln) richtig schmecken lassen.
Insbesondere Marta säuselte die ganze Zeit so etwas wie “Rache ist süß – HAHAHA!!!

Meeresfrüchte Essen auf der Koh Chang Insel

Vollgefressen haben wir uns auf den Rückweg zu unserem Ressort gemacht und noch schwer mit der Taxi-Mafia verhandelt. Bei Einbruch der Dunkelheit verdoppeln oder verdreifachen die nämlich mal eben alle Preise und weichen von diesen auch nicht ab. Wir sind daraufhin trotzig einfach los gelaufen.
Beim Erklimmen des ersten Berges haben wir das dann bereut. Wir waren alle verschwitzt und Konrads Mutter hat schon nicht mehr mit uns gesprochen, so dass wir auch locker den vierfachen Preis gezahlt hätten, wenn ein Taxi vorbei gefahren wäre.

Nachtwanderung auf der Weltreise in Thailand

Die Betonung liegt auf WÄRE, denn natürlich sind wir einsam und in völliger Dunkelheit vor uns hingestolpert. Die letzte Rettung war ein komplett überladenes Taxi, das uns auf halben Weg dann doch noch einsammelte.

Sofern sich Martas Zeh nicht komplett entzündet und Konrads Mutter auch wieder mit uns redet, glauben wir, dass das ein gelungener Abschluss dieser entspannten Tage und eine gute Vorbereitung für Bangkok war.

GD Star Rating
loading...

5 responses so far

5 Responses to “Meeresfrüchte Massaker

  1. Fabelhafte Amelieon 24 Jan 2011 at 18:36

    Hallo ihr Vier!

    Schön zu sehen, dass ihr mit euren Liebsten zusammen seid!

    Das Essen sieht wirklich verlockend aus – ich würde es den Bavettes samt Pesto aus dem Glas durchaus vorziehen…

    Und das Wetter gefällt mir auch irgendwie besser… Aber wie ist das: Man möchte ja eh immer das haben, was man nicht hat!

    Ich wünsche eurer Familienbande noch eine wunderschöne Zeit in Bangkok! Genießt diese pulsierende Metropole bloß mit allen Sinnen! :-)

    Auf bald

    Amelie

    PS: Ich bin stolz auf dich Marta, dass du diesen Kampf für dich entschieden hast! :-)

    GD Star Rating
    loading...
  2. mietekon 24 Jan 2011 at 20:38

    Nie było by urlopu żeby Martusia coś nie zrobiła.A co do spaceru to dobrze po takim obżarstwie to zdrowo pospacerować.Pozdrowienia od wszystkich,aprzedewszystkim od Babci Reni.

    GD Star Rating
    loading...
  3. Konradon 25 Jan 2011 at 01:42

    Die Sachen sind gepackt und wir warten gerade auf das Taxi,
    um dann weiter nach Bangkok zu fahren. Auf Wiedersehen schönes Koh Chang (dt. Elefanten Insel) :-(

    @ André: War uns ein Vergnügen Dich kennen lernen zu dürfen :-) Was haben Deine Kollegen zu Deiner leichten Bräune gesagt?

    @ Yvonne: Noch liegt Bangkok vor uns – das wird auch noch was werden mit den beiden Hübschen!

    @ Fabelhafte Amelie: Gegen einen saftigen McRib tausche ich sofort alle Krabben dieser Welt.

    – Update 16:12 –
    Marta und Mirka sind nun in BANGKOK!

    GD Star Rating
    loading...
  4. Yvonne Willmson 25 Jan 2011 at 17:44

    Ja, ja lieber Konrad.
    Mirka in Bangkok, der absolute Wahnsinn.
    Ja, Mirka noch ein Tag zur Schule und dann werde ich deine Abenteuer erstmal preis geben.
    Wünsche euch noch viel Spass.
    Achja, Mirka nächstes mal fahren wir wieder in den Erholungsurlaub nach T……. I….., grins

    Liebe Grüsse Yvonne

    GD Star Rating
    loading...
  5. André Kellneron 27 Jan 2011 at 20:58

    Nachdem mich eine Grippe niedergestreckt hat, war ich erst heute wieder in der Arbeit und fühle mich schon wieder sehr, sehr blass. Aber im Vergleich mit den Leichengesichtern hier, bin ich immer noch ein Latino!!
    Naja, unter den Blinden ist der Einäugige halt doch der der König!

    Ganz liebe Grüße aus dem Allgäu.

    GD Star Rating
    loading...


Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de