Jan 08 2011

Falsche Freunde und Motorräder

Geschrieben von in Kategorie Kulinarisches,Thailand

Wenn man sich auf unbekannten Terrain bewegt, muss man immer mit Überraschungen rechnen. Das gilt für das Motorradfahren wie auch für zwischenmenschliche Beziehungen. Diese Überraschungen können positiv wie auch negativ ausfallen. Gestern auf dem Weg nach Koh Chang habe ich beide Arten “erfahren”.

Das Motorrad war ein klarer Fehlkauf – also muss es bald wieder verkauft werden. Mit diesen Gedanken bin ich zum freundlichen Motorradhändler (der mir die Maschine verkauft hatte) hin gefahren um zu fragen, ob er vielleicht Interesse hätte diese wieder aufzukaufen.
JA – Interesse wäre vorhanden nur der vorgeschlagene Preis war ein wenig dürftig. Ich habe nichts gegen Profit, aber bitte keine Profitgier.
Im Laufe des Gesprächs hat er sich verplappert und ich erfuhr so, dass der Preis, den ich für das Bike bezahlt habe nicht der Preis war, den er gesagt hatte!?

***
….
Diesen Textabschnitt habe ich gelöscht um niemanden auf die Füße zu treten, und so weiterhin eine schöne Zeit in Thailand zu verbringen.

***
Nun gut wieder eine Lektion Menschenkunde gelernt.

In der Zwischenzeit habe ich ein paar Minuten nicht aufgepasst und schon haben sich zwei Mechaniker ungefragt an meinen Moped zu schaffen gemacht! Auf einmal war die Kette und die Zylinderabdeckung ab und ehe ich mich versah wurden die Reifen aufgepumpt.
Toll so ein Service oder? :-) Irgendwie hatte ich aber wieder meine Zweifel, ob das gut geht!
An der nächsten Tankstelle habe ich dann den “sabotierten” Reifendruck von 5 bar auf ein niedrigeres Explosionslevel abgesenkt, dann ging es nachdenklich weiter Richtung Süden …
Nach einer schmerzhaften Begegnung mit einen dunklen Insektenschwarm (asiatische Killer-Bienen?) bei 70km/h, einem übrig gebliebenen Stachel im Hals und Gänsehaut bin ich an der Inselfähre angekommen.
Auf der Insel hat mich das Karma weiter auf dem Kieker gehabt und so stand ich auf einmal mit einem platten Vorderreifen in der Pampa da :-(
(an dieser Stelle – ein herzlicher Grüße an meine lieblings Zweirad-Meister-Mechaniker)

Die Aussicht auf der kurvigen Bergstraße war jedoch phantastisch: Berge, Regenwald, Sonnenschein, Meer und ein paar Kilometer steiler Serpentinen vor mir. Ein wahres Paradies … herrlich, oder?

Mein Problem war aber rot, wog ca. 200 kg und hatte einen Platten.
OK – ich gebe mich geschlagen: “DU da oben hast gewonnen und dabei Humor bewiesen – immerhin hatte ich verdammt gutes Wetter” 😉

So ging ich mit meinen verlässlichen Zweirad in der prallen Sonne spazieren. An mir fuhren Dutzende lachende Thais in Ihren Pickups und Rollern vorbei – ist schon lustig so ein schnaufender und verschwitzter “FARANG” (dt. Ausländer) in den Bergen mit seinen knallroten Motorrad.

Weltreise Blog aus Thailand 2011 Koh Chang

OK genug gejammert!
Jetzt kommen die positiven Überraschungen des Tages:
1. Die Mechaniker wollten kein Geld für Ihre Arbeit.
2. Ich habe unterwegs in einer Garküche die leckerste Suppe in Asien gegessen.
3. Trotz des platten Vorderreifen (mal wieder das Ventil) habe ich mich auf der kurvigen Straße nicht hingelegt.
4. Willi, ein freundlicher Motorradhändler aus Österreich, bot mir seine Hilfe an. Als ich mit zitternden Händen in der nächsten Ortschaft angekommen bin, hatte er schon eine Werkstatt klar gemacht und so dauerte es nicht lange und ich konnte wieder auf das baldige Wiedersehen mit meiner lieben Natalia hoffen. Danke Willi!
5. Der Blick aus dem Fenster nach der Ankunft!

Jetzt genießen wir beiden Hübschen ein paar Tage Ruhe, freuen uns auf das Wiedersehen mit Mirka & Marta und denken über die abwechslungsreichen Erlebnisse der letzten Wochen nach.

GD Star Rating
loading...

6 responses so far

6 Responses to “Falsche Freunde und Motorräder

  1. Fabelhafte Amelieon 08 Jan 2011 at 12:50

    Hallo Konradi!

    Oh man, ich kann dich soooo unglaublich gut verstehen.
    Ich erinnere mich nur an den angeblich soooo hilfsbereiten Menschen der auf seinen Zug wartete und uns deshalb eine (gratis) Führung samt Bootsfahrt durch die alten Kanäle Bangkoks anbot – inklusive Besuch eines Freundes… :-)

    Das, was wir gesehen haben war zwar einfach atemberaubend und wir dachten doch tatsächlich, dass wir ihn und seine Familie auf unserer Weiterreise in der Nähe von Chiang Mai besuchen würden…

    Aber stattdessen haben wir ihm (für unsere Verhältnisse zwar wenig) Geld “geliehen”, geschlagene 30 Minuten auf ihn gewartet und nie mehr wiedergesehen…

    Und ich weiß noch wie heute, wie peinlich uns das war, dass wir auf eine solche blöde und offensichtliche Abzockermasche reingefallen sind…

    Und die Sache mit dem Vertrauen nagte ebenfalls an uns und hat uns bedeutend skeptischer gemacht! Schade eigentlich!

    Ich persönlich glaube ja, da muss (fast) jeder Farang in Thailand durch! Und du machst es genau richtig: Einfach mit Humor nehmen und drüber lachen! :-)

    Also, Kopf hoch und genieß einfach das Wiedersehen mit Natalia!

    Bussi,

    Amelie

    GD Star Rating
    loading...
  2. Renéon 08 Jan 2011 at 13:44

    Hey!

    Ohne das Geschriebene groß zu kommentieren – ich finde eure Geschichten sprechen für sich – möchte ich mich nochmals, auch jenseits aller Förmlichkeit, für die unglaublich kurzweiligen, spannenden und (zumindest meistens) witzigen Reiseberichte bei euch BEIDEN bedanken.

    Ihr zwei schafft es mit jedem *update* ein bisschen mehr Farbe in den grauen deutschen Winter zu bringen.

    Danke für eure Abenteuerlust ihr zwei Bekloppten! 😉

    LG
    René

    GD Star Rating
    loading...
  3. mietekon 08 Jan 2011 at 19:45

    I znowu nowa przygoda a jaka radość ze spotkania z Natalią.Odpoczywajcie i czekajcie na gości z EUROPY.Jutro idę na parę dni do szpitala.Pozdrawiamy z Karolewa.

    GD Star Rating
    loading...
  4. Willion 09 Jan 2011 at 14:29

    Hallo Konrad

    Ich habe dir gern gehofen ich wehre am liebsten mit gefahren mit dir ich habe ja auch immer reiselust mit dem bike.Melde dich mal wenn du zeit hast
    du hannst dich auch gerne im skype melden unter HATRIC1
    schoene gruesse und gute reise
    Willi

    GD Star Rating
    loading...
  5. König Larson 10 Jan 2011 at 07:36

    oh man!
    aber es konnte ja nicht immer so traumhaft weitergehn:-(
    trotzdem hoffe ich für euch das es jetzt wieder bergauf geht und bin mir sicher, dass ihr später drüber lachen könnt:-))
    lg aus der heimat
    lars

    GD Star Rating
    loading...
  6. Der Christianon 10 Jan 2011 at 17:05

    Oh mann, echt ärgerlich das mit dem Mopped. Aber irgendwie musste ich da an einen Kommentar von Euch aus Vietnam denken, wo es auch um die “Geschäftstüchtigkeit” ging.
    Und die Erfahrung, dass Touris mehr bezahlen als Einheimische dürften ja viele schon gemacht haben.
    Aber ich finde es gut, dass Ihr Euch die Laune nicht vermiesen laßt und weiter unterhaltsam aus der Weltgeschichte berichtet.

    Weiter so!

    GD Star Rating
    loading...


Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de