Tag Archive 'Mongolei Vegetarier'

Aug 22 2010

Fleischig … fleischiger … MongoleiCarne … mas carne … MongoliaMeat … more meat … Mongolia

Published by under Mongolei

Wir sind erst den zweiten Tag hier und auch ich habe mich schon in die Mongolei verliebt! Die Menschen sind großartig, die Stadt ist super spannend und auch Kulinarisch hat die Mongolei einiges zu bieten. So habe ich hier zum Beispiel meine geliebten, mit Erdnussbutter gefüllten Oreo Kekse bekommen!!!! Die werden doch eigentlich nirgendwo, außer in Amiland verkauft!!! 😉

Aber auch die traditionelle mongolische Küche ist besser als erwartet. OK, die Gerichte bestehen tatsächlich zum größten Teil aus Fleisch, aber sie sind echt schmackhaft. Fleisch in frittierten Teigtaschen, Fleisch in gedünsteten Teigtaschen, Fleisch mit Kartoffeln und zur Auflockerung einen Krautsalat dazu… was will man mehr, sofern man nicht Vegetarier ist? 😉

Heute Morgen haben wir uns zum Frühstück eine Art Blätterteiggebäck mit gesüßtem Trinkjoghurt gegönnt. Und auch das war wirklich gut, denn in Sachen Milch und Käse kann man den Mongolen wohl genauso wenig etwas vormachen, wie in Sachen (na, was kommt jetzt wohl? Ja, genau) Fleisch! Was deshalb zum Essen natürlich nicht fehlen darf, ist der mongolische Milchtee. Dafür wird schwarzer Tee mit Milch aufgekocht, gesalzen und mit etwas Butter verfeinert. Klingt vielleicht etwas schräg, schmeckt aber wirklich lecker. Eher wie eine Brühe, denn ein Tee. Und laut unserer persönlichen Reiseleiterin Nasan hilft dieser Tee, wie auch die ganzen anderen Milchprodukte, bei der Verdauung der Fleischmassen. Bei Konrad wirkt es auch schon … Montesuma lässt grüßen!

Nasan haben wir übrigens gestern, während unseres super lustigen Besuchs in einer Disco, wo nur Mongolen waren, kennen gelernt. Sie lebt seit 12 Jahren in Deutschland, macht gerade Familienurlaub und hat sich total gefreut, dass wir in ihr Land reisen. Sie hat sich deshalb auch direkt angeboten uns die Stadt zu zeigen. Und so haben wir heute einen wundervollen Tag mit Ihr verbracht. Neben dem Besuch im Naturkundemuseum (WOW, zum ersten Mal stand ich vor einem Dinosaurier-Skelett), hat sie uns auch auf den Basar begleitet, uns gesagt, wo wir lecker mongolisch Essen können (Fleisch, was sonst) und uns auch sonst unheimlich viel über dieses Land erzählt. Wenn wir von unserem Gobi-Trip wieder zurück sind, werden wir uns wohl wieder mit ihr treffen. Diesmal, damit sie mir ein paar typisch mongolische Fleischrezepte verrät.

Und morgen geht es dann endlich wieder los in Richtung Abenteuer. Wir werden 9 Tage lang in der Steppe unterwegs sein und uns zur Wüste Gobi begeben. Übernachten werden wir bei normadischen Familien und auch dort werden wir wohl das ein oder andere kulinarische Highlight kennen lernen. Wir sind schon sehr gespannt.

[ad#Google Adsense]

Estamos aqui desde hace dos dias y ya estamos enamorados en Mongolia. La gente es genial, la ciudad es espectacular y tambien la comida es mejor que esperada. A parte de que encontre aqui mis galletas preferidas, que yo pensaba solo se venden en los estados unidos (Oreos con relleno de crema de cacahuete), tambien la cocina tradicional esta bastante buena. Lo que si es verdad, es que cada plato casi solo contiene carne. Carne en masa frita, carne en masa cocion al vapor, carne con patatas y para cambiar de tema, de vez en cuando tambien se come una ensaladita de repollo.Que mas se quiere, al no ser vegetariano? 😉

Hoy hemos desayunado unos bollitos dulces con und joguhrt de beber, tambien und poco dulce, y estaba riquisimo. Creo que en punto de productos lacteos los mongoles saben tan bien lo que hacen, como en punto carne. Y por eso con cada comida no falta el famoso te de leche. Para eso cuezen te en leche y le ponen un poco de sal y mantequilla. Suena un poco raro, si… pero realmente esta bueno. Parece mas un caldo y como nos conto Nasan … nuestro guia personal … ayuda en la digestion. A Konrad ya le esta haciendo effecto! 😉

Nasan la hemos conocido ayer en una discoteca en la que solo estaban Mongoles. Ella vive hace 12 años en Alemania y se puso tan contenta de que nosotros estamos visitando su pais, que se ofrecio inmediatamente a enseñarnos la cuidad. Asique hoy hemos pasado un dia fenomenal con ella. Fuimos a un museo de ciencias naturales (WOW, fue la primera vez que estuve delante de un escleto de dinosaurio), a un basar y ella tambien nos enseño, en donde podemos comer rica cocina de Mongolia … carne por supuesto!;-)

Mañana nos vamos otra vez en direccion aventura: Vamos al desierto Gobi. 9 dias estaremos en la estepa de Mongolia, pasamos la noche en yurtas de familias nomadas, y ya estamos preparados para comer mas carne! 😉

[ad#Google Adsense]

GD Star Rating
loading...

2 responses so far


Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de